Registrierung PM-BoxMitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Stefans Geschichten » Willkommen auf der Homepage von Stefan Steinmetz » Die kleine Privat-Ecke » Neuigkeiten und Infos » Mein neuer Roman » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Stefan Steinmetz
Administrator




Dabei seit: 10.02.2006
Beiträge: 1691

Mein neuer Roman Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Habe im Moment genug Romane durchgearbeitet. Keine Lust mehr, noch mehr zu überarbeiten. Die warten jetzt, mit dem Korrektorat an die Reihe zu kommen.
So langsam will ich mich an einen neuen Roman ranmachen.
Ich hab mehrere Romane in der Pipeline, aber ich weiß nicht so recht, welchen ich nun schreiben soll. Ach ja! Immer diese Entscheidungen!
Hier n kleiner Überblick:

Das Dorf im Wald:
Familie mit zwei jugendlichen Kindern gerät im Wald in ein geheimnisvolles Dorf. Dort ist alles altmodisch wie früher und es scheint einen seltsamen Kult um eine okkulte Stelle zu geben. Keiner, der dieses Dorf betritt, kann entkommen.
Ein Gruselroman.

Wespenmädchen:
Jemand arbeitet seit Jahren in einem geheimen Bunkerkomplex. Eines Tages entkommt etwas aus diesem Bunker – etwas sehr Gefährliches. Die Wissenschaftler haben per Gentechnik menschliche Gene mit denen von Insekten gekreuzt.

Das Lehm:
Ein Königreich-Bayern-Roman
Der 14jährige Themas lebt im Lehm, einem großen Gebiet aus Sand und Lehm. Alles scheint gut, aber Themas weiß, dass das Lehm lebendig ist und nicht annähernd so nett, wie die Leute behaupten. Das Lehm hält seine Menschen gefangen und es verlangt Opfer von ihnen.

Aufziehmädchen Brittany:
Ein Königreich-Bayern-Roman
Ein Professor stellt aus den sterblichen Überresten seiner kleinen Enkelin eine Art menschlichen Roboter her. Dieses Maschinenmädchen soll eine Gruppe von Flüchtlingen in einem Luftschiff zu den legendären Inseln im Ozean vor dem legendären America begleiten.

Stargirl Leonie:
Leonie hat Schulkameradinnen gegenüber behauptet, dass der Leadsänger einer berühmten Boygroup sie zu ihrem fünfzehnten Genburtstag zum Essen eingeladen hat. Nun lauern die natürlich, um sie dranzukriegen, dass sie das alles nur erfunden hat. Sie hat ihm geschrieben und ihn gebeten, sie zu „retten“. Wird der Sänger wirklich kommen und sie ausführen?

Jemand von euch ne bestimmte Vorliebe? Nur mal so gefragt …
Ich hab nämlich momentan keine. Arbeite mal an den einen Notizen, dann an den anderen.

12.05.2017 20:58 Stefan Steinmetz ist offline Email an Stefan Steinmetz senden Beiträge von Stefan Steinmetz suchen Nehmen Sie Stefan Steinmetz in Ihre Freundesliste auf
Richard Uhlig Richard Uhlig ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 22.03.2013
Beiträge: 15

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Jetzt muss ich mal dumm fragen: Aufziehmädchen Emma gibt es ja bereits - oder ist das Aufziehmädchen Brittany dann eine Überarbeitung?
Gelesen hab ich das Lehm und das Dorf im Wald. Ich habe da eigentlich keine Fehler gefunden, die eine Überarbeitung erforderlich machen würden.

17.10.2017 08:44 Richard Uhlig ist offline Email an Richard Uhlig senden Beiträge von Richard Uhlig suchen Nehmen Sie Richard Uhlig in Ihre Freundesliste auf
Stefan Steinmetz
Administrator




Dabei seit: 10.02.2006
Beiträge: 1691

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Richard Uhlig
Jetzt muss ich mal dumm fragen: Aufziehmädchen Emma gibt es ja bereits - oder ist das Aufziehmädchen Brittany dann eine Überarbeitung?
Gelesen hab ich das Lehm und das Dorf im Wald. Ich habe da eigentlich keine Fehler gefunden, die eine Überarbeitung erforderlich machen würden.



Hallo Richard

Aufziehmädchen Brittany ist ein völlig anderer Roman. Er spielt aber in meiner Parallelwelt Königreich Bayern, allerdings in Großbritannien.
Dort hat ein Professor seine Enkelin bei einem Unfall verloren. Er rettet einige „Teile“ wie Haut, Haar, Gehirnmasse etc und züchtet die im Labor. Anschließend kleidet er damit einen Aufziehautomaten ein, ähnlich wie in Terminator.
Es geht in dem Roman um die Inselkette, die die Schiffe kurz vor America aufschlitzt.
Dort wollen einige Leute hin, denn sie haben eine alte „Schatzkarte“ und wollen Britannien verlassen.
Ursprünglich sollte das im alten London spielen.
Dann bekam ich einige Stadtkarten von damals zu sehen! Keuch! Zehntausende Stadtteile und Millionen von Straßen! Doppelkeuch!

Ich lasse den Roman lieber in einer fiktiven Kleinstadt außerhalb Londons spielen.

20.10.2017 19:28 Stefan Steinmetz ist offline Email an Stefan Steinmetz senden Beiträge von Stefan Steinmetz suchen Nehmen Sie Stefan Steinmetz in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH